Pressemitteilungen

SEHNDE NEWS vom 27.06.2022

Sehnder Grundschule geht Baden: Snacks vom Förderverein

von Jörg-Peter Hellerling

 

 

Ein kleiner Teil der aktiven Mitglieder bei der Ausgabe: Sina Reimann, Daniela Heuer, Nadine Schmidt und Eugenia Böcker (v.li.) – Foto: Privat
 

Die Grundschule Breite Straße hat am vergangenen Freitag, 24.6.2022, das schöne Wetter genutzt und ihren jährlichen Wandertag veranstaltet. Dieses Jahr sollte es „feucht-fröhlich“ zugehen und die Schulkinder gingen deshalb mit ihren Lehrkräften gemeinsam und in Jahrgangsgruppen in das schöne und beheizte Sehnder Waldbad.

Hier trafen dann alle Jahrgänge wieder aufeinander und verbrachten einen schönen Vormittag. Zur zusätzlichen Aufsicht der Bademeister stellte das DLRG-Team aus Höver weitere Rettungsschwimmer und der tiefe Schwimmerbereich war aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Imbiss vorbereitet

„Wir als Förderverein der Grundschule Breite Straße, freuen uns, diese Aktion erneut begleiten zu dürfen“, sagt Jens Reimann vom Förderverein der Grundschule Breite Straße. Schon früh morgens trafen sich Eltern in der Schulmensa, um einen gesunden, vegetarischen Snack vorzubereiten. Hierbei wurden Möhren, Gurken, Paprika, Kohlrabi sowie Äpfel und Birnen geschnitten und auch Pflaumen sowie Bananen und Weintrauben vorbereitet. „An dieser Stelle möchten wir uns auch bei den Sehnder Geschäftsleuten bedanken, die uns immer wieder mit gedeckelten Einkaufspreisen oder Spenden unkompliziert unterstützen, vielen herzlichen Dank!“ so Reimann.

Angebot gut angenommen

Nach der Zubereitung der Snacks haben die Vereinsmitglieder diese zum Waldbad gebracht und den Schulkindern kostenfrei angeboten. Von diesem Angebot wurde reichlich Gebrauch gemacht und so manches Schulkind kam mehrfach an die Theke. „Wir freuen uns, dass wir erneut mit der GS Breite Straße eine Aktion durchführen konnten und freuen uns zusätzlich über die glücklichen Kinderaugen sowie die freundliche Zusammenarbeit mit den Lehrkräften. Ohne diese und unsere aktiven Mitglieder, wären solche Aktivitäten nicht möglich. Unser Fazit ‚Gerne wieder!“, fasst Reimann die Aktion zusammen.

Als nächste gemeinsame Aktion ist dem Verein zufolge geplant das in Kürze anstehende Sportfest der Grundschule wieder mit solch einem gesunden Snack zu unterstützen.

 


 

HAZ vom 10.05.2022

Runde um Runde Gutes tun

Grundschule Breite Straße veranstaltet Sponsorenlauf / Geld geht an ukrainische Flüchtlinge

Laufen für einen guten Zweck: Die Schülerinnen und Schüler freuen sich mit dem erlaufenen Geld, ukrainischen Flüchtlingen in Deutschland helfen zu können. © Quelle: Antonia Grodd

 


 

HAZ vom 03.02.2022

Sehnde wünscht sich zwei weitere Ganztagsschulen

 

In den nächsten Wochen müssen die Kinder in den Sehnder Grundschulen für die Einschulung im Sommer 2023 angemeldet werden. Bis dahin könnte sich an der Schulstruktur der Stadt aber noch einiges ändern.

 

Von Thomas Böger

In der Grundschule Breite Straße wird es immer enger. Ganztagsschulen sollen Entlastung bringen. Quelle: Katja Eggers (Archiv)

In den nächsten Wochen werden die Eltern von Kindern, die bis zum 30. September 2023 das sechste Lebensjahr vollenden, von der für sie zuständigen Grundschule (GS) Anmeldeunterlagen bekommen. Zumindest in der Kernstadt könnten sich diese Zuständigkeiten in den nächsten anderthalb Jahren allerdings noch ändern: Die Stadt strebt die Einführung von zwei weiteren Ganztagsschulen in der Astrid-Lindgren-Schule und in Ilten an.

Denn immer mehr Eltern möchten ihre Sprösslinge über die normale Unterrichtszeit in den sogenannten „Verlässlichen Grundschulen“ bis 13 Uhr hinaus in einer Ganztagsschule betreuen lassen. Das ist in Sehnde jedoch bisher nur in der Grundschule Breite Straße möglich. Nicht zuletzt deshalb platzt diese Schule inzwischen aus allen Nähten: Sie muss zum Teil auch Kinder aus anderen Schulbezirken aufnehmen, weil die Eltern einen Anspruch auf eine Ganztagsbetreuung haben.

Erweiterungsmöglichkeiten sind eingeschränkt

Im laufenden Schuljahr besuchen nach Angaben des städtischen Fachdienstleiters Wolfgang Bruns mehr als 300 Jungen und Mädchen die Grundschule Breite Straße. Etwa 200 von ihnen nehmen am Ganztagsunterricht teil. Im nächsten Schuljahr werde aufgrund der Anmeldezahlen ein 16. Klassenraum benötigt, der voraussichtlich zulasten eines Fachraums eingerichtet werden muss, denn „wir sind dort mit Erweiterungsmöglichkeiten stark eingeschränkt“, sagt Bürgermeister Olaf Kruse.

Zum Teil könnte die Schule an der Breiten Straße durch eine Änderung der Schulbezirke entlastet werden, bestätigt Bruns. Die Astrid-Lindgren-Schule könnte mehr Schülerinnen und Schüler aufnehmen – wenn sie denn Ganztagsschule würde: Dann könnte der Hort dort entfallen und seine Räume für schulische Zwecke genutzt werden. Deshalb würde die Stadt es gern sehen, wenn die Astrid-Lindgren-Schule „so schnell wie möglich“ umgewandelt werden würde.

Kollegium müsste ein Konzept erstellen

Dazu müsste jedoch zunächst einmal das Kollegium ein Konzept erstellen und beim Land einen Antrag einreichen. Man sei im Gespräch mit der Schule, sagt Bruns, aber es sei fraglich, ob das noch bis zum Schuljahresbeginn 2023/24 zu schaffen ist. Einfacher sei es in Ilten: Dort ist ohnehin ein Neubau geplant und „das Kollegium hat sich auf den Weg zum Ganztagsbetrieb begeben“, berichtet der Fachdienstleiter.

Doch die Anmeldungen sollen jetzt erstmal unter den aktuell geltenden Voraussetzungen erfolgen. Die meisten Schulen schicken den Familien dazu die erforderlichen Formulare unaufgefordert zu. In den Ortsteilen gibt es aber zum Teil auch Informations- und Anmeldetermine. Für die GS Höver (Ortsteile Bilm und Höver) sind das Mittwoch, 20. April, von 8 bis 12 Uhr sowie Freitag, 22. April, von 15 bis 18 Uhr. In Ilten werden die Anmeldungen am Montag, 25. April, und Donnerstag, 28. April, jeweils von 10 bis 13 Uhr entgegengenommen. An der GS Rethmar (für Dolgen, Evern, Haimar und Rethmar) können die Eltern bei Bedarf telefonisch unter (05138) 8812 für Donnerstag, 28. April, zwischen 8 und 11 Uhr oder für Montag, 2. Mai, zwischen 13 und 15 Uhr einen Gesprächstermin vereinbaren.


 

HAZ vom 06.01.2022

 


 

HAZ vom 23.03.2020